"Meditation ist der Fluss der Liebe."

Nicht der Liebe zu diesem oder jenem.
Es ist wie Wasser, das jedermann trinken kann aus irgendeinem Gefäss,
ob dieses aus Gold oder aus Tonerde geschaffen ist:
es ist uner­schöpflich.
Und es geschieht etwas Seltsames, das weder Drogen noch Selbsthypnose hervorrufen können:
Es ist, als träte der Geist in sich selbst ein, beginnend an der Oberfläche dringt er tiefer und tiefer,
bis Tiefe und Höhe ihre Bedeutung verloren haben und jegli­ches Mass aufhört zu sein.
In diesem Zustand existiert vollkommener Friede
– nicht Zufriedenheit, die durch eine Befriedigung zustande gekommen ist
– sondern ein Friede mit Ordnung, Schönheit und Intensität.
- J. Krishnamurti

one
Wir sind das was wir denken.

weiter ->

two
Wenn ihr schlafend durchs Leben geht, wächst das Verlangen in euch wie eine um sich greifende Schlingpflanze.

weiter ->

sokei-an
Sokei-an's Weisheit

weiter ->

J.K.
J. Krishnamurti

weiter ->

dreaming
Dreaming

weiter ->

greenWind
Green Wind

weiter ->

wasser
Impermanence

weiter ->

passingThought
A passing thought

weiter ->

bhavaCakra_DE
Bhavacakra

weiter ->